Ein paar schöne Worte

Written by Pia

Hallöchen ihr alle, heute soll es mal um ein etwas anderes Thema gehen. Aus dem einfachen Grund, dass es mir sehr wichtig ist und ich finde, dass sich die heutige Gesellschaft viel zu wenig damit auseinandersetzt.

Gesund sein, sich wohlfühlen im eigenen Körper, zufrieden mit sich selbst sein, seine Stärken und Schwächen anerkennen, ein Gleichgewicht finden.

Was bringt es uns, wenn wir für eine heilere und gesündere Welt kämpfen, wir es aber selbst nicht sind?

Damit möchte ich nicht sagen, dass wir keine Probleme oder einen schlechten Tag haben dürfen und nur mit einem Lächeln durch das Leben gehen sollen. Oder das wir uns wegen unserer Probleme nicht mit den Problemen unserer Welt beschäftigen sollen. Nein, es geht viel mehr darum sich einfach mal nur mit sich zu beschäftigen. Wie geht es dir, was hast du für Bedürfnisse, was möchtest du gerne tun, was hast du für Ziele, welche Hobbys oder Interessen hast du? Gibt es möglicherweise etwas über dich, dass du noch gar nicht weißt? Vielleicht, weil du es noch nie probiert hast?

Im letzten Jahr habe ich so viel Neues über mich herausgefunden und es erstaunt mich noch heute. Ich habe mich hingesetzt und mir ernsthaft Gedanken darüber gemacht, was mir gut tut und was ich in meinem Leben möchte. Das hat mir bei vielem geholfen, nicht nur damals, sondern noch heute. Es gibt immer noch Momente in denen ich auf gewisse Entscheidungen, die ich für mich damals getroffen habe, zurück blicke und diese nutzen kann um eventuell etwas Neues zu entscheiden (ich hoffe das war verständlich ausgedrückt 😀 ).

Es ist einfach schön sich Zeit für sich zu nehmen. Dadurch habe ich mich unter anderem auch noch mehr auf die Nachhaltigkeit konzentrieren können. Somit bin ich zum Beispiel auch dazu gekommen, dass ich inzwischen einfach sehr viel selber mache und mich besser mit Heilkräutern auskenne. Aber nicht nur die Nachhaltigkeit spielt eine große Rolle in meinem Leben, sondern auch die Beziehungen zu Freunden und Familie. Ich bin noch immer fasziniert, wie sehr sich meine eigenes Wohlbefinden auf mein ganzes Umfeld auswirken kann. Natürlich musste ich auch mit der Zeit lernen, dass manche Menschen nicht in meinem Leben sein wollen und da bringt mein Wohlbefinden auch nichts mehr, aber so etwas ist auch in Ordnung. Für mich ist es inzwischen sehr wichtig, dass man Menschen um sich hat und Dinge tut, die einem gut tun. Das bereichert unser Leben so unglaublich!

“Zeit für sich nehmen” kann übrigens ganz unterschiedlich verstanden werden. Man kann seinen Hobbys nachgehen, einfach ein bisschen nachdenken (eventuell bei einem Spaziergang) oder vielleicht sogar einen kleinen Spa Tag einlegen (den kann man übrigens auch ganz nachhaltig gestalten). Wichtig ist es sich einfach mal gut gehen zu lassen.

Ich bin auch ein großer Freund davon einen tollen Tag mit tollen Menschen um sich herum zu verbringen. Da wird gelacht und geredet und Vieles mehr (jeder hat da bestimmt seine eigene Vorstellung). Und am Ende des Tages geht man mit einem lächeln ins Bett, weil es einfach ein wunderschöner Tag war. Auch so etwas brauchen wir! Ganz unbeschwert und fröhlich. Ich denke da häufig an Sommernächte mit Freunden am See, da wird immer viel gelacht und geredet, vielleicht mal etwas gespielt oder gegrillt und es geht einfach jedem gut. Unbezahlbar. Oder mit der Familie im Garten sitzen und Frühstücken. Die Sonne scheint und es ist ganz warm und man genießt einfach jede Sekunde. Die Vögel zwitschern und die Bienen summen. Das Gras riecht noch so frisch nach Morgen. Ich liebe so etwas. Es sind die kleinen Dinge im Leben, dass ist nun mal so 😀 .

Wichtig ist einfach, dass ihr auch mal an euch denkt. Fühlt euch wohl, lasst es euch gut gehen und rettet dann die Welt 😉 

Eigentlich habe ich zu diesem Thema noch so viel zusagen, weil es mir persönlich auch sehr nahe geht, aber für’s erste soll es das erstmal gewesen sein 🙂

Habt ihr Interesse an einem Blogbeitrag zum Thema nachhaltiger Spa Tag? Da gibt es wirklich ein paar tolle Sachen! Schreibt es mir gerne in die Kommentare. Auch wie euch dieser Eintrag hier gefallen hat, ich freue mich über euer Feedback!

 

Leave a Reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.